• Heidenrod
  • Projekt ausgebucht

"So nah und doch so fern"

Ein Waldausflug und eine anschließende Bastelaktion mit 4-6 engagierten Personen für Menschen mit Beeinträchtigungen aus dem Tagebereich der Villa Brosius in Heidenrod-Laufenselden.
Ein Projekt für ein Miteinander.

Zwei engagiertes Unternehmen sind gefunden:
Kastell-Apotheke Heidenrod, Dr. Barzen.
Kreisverwaltung des Rheingau-Taunus-Kreises

Die Villa Brosius in Heidenrod-Laufenselden ist eine stationäre Einrichtung der Behindertenhilfe.
4-6 engagierte  Menschen sind zusätzlich notwendig, um sechs bis sieben Bewohner/innen der Villa einen Ausflug in den nahe gelegenen Wald zu ermöglichen.

Die Menschen aus dem Tagesbereich der Villa Brosius wünschen sich schon lange einen "Waldausflug",
den sie aber aufgrund ihrer Körperbehinderung nicht mehr alleine machen können. Fast alle Bewohner sind Rolli-Fahrer und benötigen Unterstützung beim Schieben in ungewohnter, und auch holpriger Umgebung.

Am Aktionstag ist ein Waldspaziergang von ca. 40 Minuten zum Fischweiher im Wald um Heidenrod-Laufenselden geplant. Dabei wollen wir den Wald mit allen Sinnen "er-fahren"  und Blätter, Steine, Äste und Moos sammeln. Ein Picknick am Weiher mit Würstchen und Kartoffelsalat soll uns stärken, bevor es wieder nach Hause geht. Bei Kaffee und Kuchen gestalten wir eine Collage mit den Mitbringseln aus dem Wald, die uns noch lange an einen wunderbaren Ausflug an den Wald erinnern soll.

Wir wünschen uns 4-6 engagierte Personen mit Interesse und Toleranz für Menschen mit Beeinträchtigungen.

Der Zeitrahmen des Projekts ist 9.30 - 16.00 Uhr. Das Projekt wird von hauptamtlichen Mitarbeiterinnen angeleitet und begleitet.

Zurück