• Eltville
  • Projekt ausgebucht

"Generationen–Gärtchen für Jung und Alt"

Das MÜZE Mütterzentrum und Mehrgenerationenhaus Eltville e.V. möchte mit 2-5 Engagierten ein Hochbeet anlegen, in dem Gartenkräuter, Erdbeeren und Tomaten wachsen – einen kleinen Garten, der Jung und Alt Freude schenkt.
Ein Projekt zum Anpacken.

Das Projekt ist ausgebucht.
Engagiertes Unternehmen:
tek-ton Assekuranzmakler GmbH, Eltville

In unserem Mini-Kindergarten treffen sich montags und freitags Kinder zwischen 2 und 3 Jahren und mittwochs betreut die HUFAD Rheingau in unseren Räumen eine Gruppe Demenzpatienten. Kinder haben heute nur wenig Gelegenheit zum Mitmachen bei Aussaat, Pflege und Ernte. Das Miterleben mit allen Sinnen und der Umgang mit Erde, Wasser und Sämereien wecken das Interesse der Kinder an der Natur, eine wertvolle Erfahrung. Demenziell erkrankte Menschen können ihre Bedürfnisse und Empfindungen nur eingeschränkt ausdrücken. Mit dem Hochbeet wollen wir die unterschiedlichen Sinne -Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und Fühlen ansprechen. Viele Erkrankte hatten früher einen eigenen Garten, haben auf dem Feld gearbeitet oder ihren Balkon bepflanzt. Das Gärtnern im Hochbett kann positive Erinnerungen daran wecken, Geruchs-und Geschmackssinn werden trainiert. Uns steht nur ein kleiner Garten zur Verfügung, der zudem nicht eben und nach Westen ausgerichtet ist. Neben einer Rutsche , einem Sandkasten und einer kleine Terrassenfläche gibt es eine etwa 10 m² große Rasenfläche. Wir benötigen Unterstützung bei der Planung von Standort und Material und tatkräftige Hilfe bei der bei der Materialbeschaffung, beim Transport und Aufbau des Hochbeetes. Der Zeitrahmen des Projekts ist von 9 bis ca. 15 Uhr. Wir wünschen uns Menschen mit handwerklichem Geschick und Freude am Gärtnern. Wir hoffen auf Unterstützung und helfen tatkräftig mit. Selbstverständlich verpflegen wir unsere Helfer.

Zurück